midsommar im haar
Blumen im Haar sind immer ein besonderer Hingucker. So frisch und jugendlich und voller Farbenpracht. Pünktlich zur Sommersonnenwende geht es auch bei uns blumig zu. Ganz nach nordischer Tradition empfinden wir die Blumenkränze nach.
Image

22. Juni 2015

Midsommar ohne Blumenkranz ist kein Midsommar ;)

Ob Sommerparty zur Sonnenwendfeier, Hochzeit, Kindergeburtstag oder nur mal so, einmal muss ihn jedes Mädchen haben: einen Blumenkranz im Haar.

Sammelt frische Blumen!

Das können Blumen aus dem Garten, vom Balkonkasten oder wildwachsende von Feldern oder Wiesen sein, so ist es in Schweden Brauch. Die Wildblumen legen sie sich dann unters Kopfkissen, um von dem Mann zu träumen, den sie einst heiraten werden. Naja, dann sind die Blümchen ziemlich plattgedrückt und eignen sich für so ziemlich gar nix mehr.

Deshalb verwenden wir sie auch nur zweckgebunden und sammeln sie möglichst am Tag des Festes, um sie am selben Tag als Kranz zusammenzustecken. Wem das zu knapp ist, der muss sie eben noch kurz in einer Vase oder einer Wasserschale zwischenlagern.

Zum Nachbau braucht ihr gar nicht viel, nur etwas Geschick vielleicht.

Materialliste

  • Dünnen Bindedraht
  • Dicken, ummantelten Bindedraht
  • (Gartendraht)
  • Schere, Zange, Gartenschere
  • Frische Blüten
  • Grüne Zweige

Am besten schaut ihr unser Video, in dem euch Ute Schlossarek erklärt, wie der Nachbau gelingt. Beim Sammeln der Naturmaterialien folgt ihr Berner Sennenhund Conan auf Schritt und Tritt.

Die Sommersonnenwende bezeichnet den kalendarischen und astronomischen Sommeranfang und den längsten Tag des Jahres und die kürzeste Nacht. Die Sonne erreicht am 21. Juni ihren höchsten Stand und ihren nördlichsten Punkt über der Erde. Am Nordpol wird die Nacht gar nicht erst dunkel. Vielerorts werden um die Mittsommernacht Feuer entzündet und Feste gefeiert.

Für die Schweden ist midsommar fast so wichtig wie Weihnachten. Das Fest selbst, also den midsommardag, der immer auf den Samstag zwischen dem 20. und 26. Juni fällt, feiern sie traditionell am liebsten auf dem Land und ganz in Familie.

Für den Kranz des Midsommarbaumes, der größere Plätze schmückt, sammeln sie Blumen, Blätter und Zweige, die sie sich auch ins Haar flechten. Sie tragen ihre Trachten und tanzen und singen ausgelassen durch die taghelle Nacht.

Viele Schweden treten mit diesem Fest auch ihren Sommerurlaub an, der mindestens fünf Wochen andauert. Solange sie nur irgend können, genießen sie jede Minute des kurzen Sommers in der Natur. In dieser Zeit ist das Geschäftsleben des Landes nahezu eingestellt. Läden und Ämter haben geschlossen und niemand ist erreichbar. Erst im September, wenn das Land in die gewohnte Dunkelheit verfällt, nehmen sie ihre Arbeit wieder auf.

Text: redaktion | Foto: Schlossarek Show & Medien

bilder zum artikel
 
kommentar hinterlassen
name
email-adresse
nachricht
Captcha Code
 
 
Teilen
 
Anzeigen
Benutzername
Kennwort